Aktuelles aus der Heikendörper Speeldeel

Bald herrscht Lust und Frust in der Diätklinik

Mitte März wird die Heikendörper Speeldeel ihre neue Spielsaison mit der plattdeutschen Komödie „Een paar Pund toveel“ aus der Feder des Autoren-Duos Klaus Kessler und Jan-Christoph Matthies unter der Regie von Ralph Eckelmann starten.

„Was kann schöner sein, als einen traumhaften Sommer auf der Insel Föhr zu verbringen und dabei auch noch stressfrei überflüssige Pfunde loszuwerden?“ – So jedenfalls wirbt der Werbeprospekt der Diätklinik von Karin von Stemmann (gespielt von Sylvia Glismann). Aber die Realität sieht bekanntlich häufig anders aus – und so ergeht es auch den fünf Besuchern der Diätklinik. Das beginnt schon damit, dass man sich die „Mit-Kurenden“ ja leider nicht aussuchen kann – und die Boutique-Besitzerin Gabi Bauer (Martina Kussin), die Bäuerin Heidi Krämer (Marcia Talleur) und die Schauspielerin Melanie Witten (Jutta Hanke) würden freiwillig niemals zusammen Urlaub machen. Aber damit nicht genug: Karin von Stemmann erweist sich als harter Hund, wenn es darum geht, den Damen jeglichen kulinarischen Genuss zu entziehen. Als dann auch noch die Rentnerin Luise Müller (Dörte Rath) mit ihrem Sohn Peter (Marc Wiens) auftaucht, gerät alles gänzlich außer Kontrolle – denn eigentlich nimmt Karins Diätklinik nur Frauen auf. Aber da Luise meint, ihren Peter auf keinen Fall allein lassen zu können, muss der Junge mit. Und damit kommt zur überall versteckten Schokolade eine weitere „Versuchung“ für die drei Damen hinzu. So wird aus der Klinik im wahrsten Sinne ein Tollhaus…!

Die Proben für das neue Stück laufen bereits auf Hochtouren. Sobald der Kartenvorverkauf startet, werden wir dies an dieser Stelle bekannt geben.